PrestaShop Webhosting Vergleich 7. März 2014

Wir starten hier einen Webhosting Vergleich und zeigen Provider auf, mit denen wir gute und schlechte Erfahrung sammeln konnten. Entscheiden Sie sich besser für einen Provider, bei dem PrestaShop ordentlich läuft und bitte verabschieden Sie sich von dem Gedanken, dass man alles immer billiger bekommt. Wer ernsthaft einen Shop betreiben möchte, sollte nicht am falschen Ende sparen. Der Erfolg fängt bei der Auswahl des richtigen Webhosting Pakets an. Wir geben auch eine Empfehlung für das optimale Webhosting-Paket an.

Stand: 14.12.2015

Die besten Webhoster für PrestaShop

Bei diesen Webhostern haben wir sehr gute Erfahrung mit der Installation und dem Betrieb von PrestaShop gesammelt (alfabetisch sortiert):

Alfahosting

Website: alfahosting.de

Vorteile: umfangreich zu konfigurieren, freundlicher und gut erreichbarer Support

Hosting-Paket: ab Business L (7,99€ / Monat)

Auch kleinere Pakete laufen mit PrestaShop, aus Performance Gründen sind aber immer die besseren Pakete vorzuziehen und es kann zum memory Problem kommen (mind. 128M, besser 256). Das gilt im Grunde für alle hier genannten PrestaShop Provider.

estugo

Website: estugo.de

Vorteile: Full-Service-Support, kurze Laufzeiten, Umzugsservice, Hosting Paket für PrestaShop optimiert

Hosting-Paket: PrestaShop Starter (7,99€ / Monat)

Die Shopsoftware wird für Sie kostenlos installiert und Sie können ohne Umwege mit Ihrem eigenen Shop starten. Pro Server teilen sich nur wenige Kunden die Ressourcen, so sind kurze Ladezeiten und eine starke Leistung gewährleistet!

Hetzner

Website: www.hetzner.de

Vorteile: hohe Performance! Konsole-H zur umfangreichen Konfiguration, guter und kompetenter Support (manchmal Wartezeiten)

Hosting-Paket: Level 19 (19,99€ / Monat)

Wünschenswert wäre es, Webserver Live Logdateien angezeigt zu bekommen. Die Weblogs werden täglich gezipt im Webroot Ordner www_logs abgelegt. Auf Anfrage schickt der Support diese auch schneller zu. Die Error Logs sind immerhin Live-Logdateien (Konsole-H > Hauptdomain > Statistiken > Errorlogs)

Hosteurope

Website: www.hosteurope.de

Vorteile: individuell zusammenstellbare Webhosting Pakete; gute, wenn auch etwas unübersichtliche Konfigurationsmöglichkeiten

Hosting-Paket: Webhosting Premium (9,99€ / Monat)

Die Pakete müssen allerdings noch ordentlich konfiguriert werden (z.B. allow_url_fopen/allow_url_include auf on, mod_rewrite ab Webpack L – Stand 2012)

Mittwald

Website: mittwald.de

Vorteile: schnelle und problemlose Konfiguration, sehr übersichtlich

Hosting-Paket: XXL (20,22€ / Monat)

Presta.Hosting

Website: presta.hosting

Vorteile: spezialisiert auf Prestashop, der schnellste Webhoster, Prestashop-Optimierung möglich

Hosting-Paket: ab Startup (50€ / Monat)

Für professionelle Prestashops ist PRESTA.hosting der schnellste und performanteste Webhoster weltweit. Neben schnelle Ladezeiten steht die Sicherheit im Vordergrund (SSL und eigene IP inkl.).

Weitere Empfehlungen aus verschiedenen Communities (selbst nicht getestet):

  • 1&1 Dual Hosting
  • One.com
  • Cowe Hosting (Schweiz)
  • Goneo
  • Edis.at
  • Hostpoint.ch (Schweiz)
  • SSD Webhosting (gab aber auch schlechte Erfahrungen)

Die schlechtesten Webhoster für PrestaShop

Bei diesen Webhostern haben wir teils sehr schlechte Erfahrung mit der Installation und dem Betrieb von PrestaShop gesammelt. Wenn Sie bei diesem Provider sind, sollten Sie genau prüfen, ob alles korrekt eingestellt ist, die Zugriffsrechte stimmen und die Leistung zu Ihren Anforderungen passt.

All-inkl.com

Website: all-inkl.com

Probleme: FTP-Benutzer stimmt nicht mit Webbenutzer überein. Schwierig, Daten zu übetragen, die dem Webbenutzer gehören und umgekehrt, Shop hat auf Daten, die vom FTP-Benutzer hochgeladen wurden, keine Rechte zu schreiben. Kompliziert über KAS gelöst: Tools > Rechteeinstellungen lässt sich der Benutzer einstellen.

Hosting-Paket: nicht angegeben

Loomes

Website: www.loomes.de

Probleme: FTP-Timeout sehr kurz, Probleme mit FTP-Zugangsdaten und Sonderzeichen (Anmeldedaten enthalten nicht-ASCII-konforme Zeichen und der Server unterstützt möglicherweise kein UTF-8. Versuche lokalen Zeichensatz.)

Hosting-Paket: nicht angegeben

Strato

Website: www.strato.de

Probleme: Support sehr schwer zu erreichen. Wir haben immer wieder viele Kunden, die sich darüber beschweren, dass ihr PrestaShop bei Strato nicht ordentlich läuft. Das scheint aber auch Paket abhängig zu sein.

Hosting-Paket: nicht angegeben

Hosting Anbieter mit PrestaShop vorinstalliert

Filed under: — gurkcity @ 10:26

11 Antworten zu “PrestaShop Webhosting Vergleich”

  1. […] zum PrestaShop Webhosting Vergleich […]

  2. Eike sagt:

    Ich habe mich mit Alfahosting in Verbindung gesetzt und zum jetzigen Zeitpunkt hat der Business L Tarif 128 MB memory_limit und 30 Sek. max_execution_time.

    Ihr schreibt das 256 am besten wären, schreibt aber auch das ihr gute Erfahrungen mit Alpha gemacht habt. Bis jetzt kann ich auf jeden Fall den freundlichen und hilfsbereiten Kundenservice bestätigen!

    Welchen Tarif habt ihr genau getestet und wie war die performance (Seitenladezeit etc) da, war alles gut im Business L?

    • gurkcity sagt:

      Ja, Business L war das Paket, welches wir intensiver getestet haben. Die Performance war gut, das Preis-Leistungsverhältnis stimmt hier.

  3. Tom sagt:

    Also bei Strato hat euch nur die Warteschleife am Telefon gestört? Ich bin bisher gut durchgekommen, habe zweimal angerufen.

    Von HostEurope muss ich mich nächsten Monat, nachdem wir ernsthaft auf PrestaShop umgestiegen sind, leider verabschieden. Unter einem dedizierten Server habe ich dort kein Paket gefunden, auf dem das Frontend zuverlässig läuft. Sporadisch immer wieder Ladezeiten von 5 bis 10 Sekunden für eine Seite. Sowohl WebPack als auch WebSever als auch Virtual Server, jeweils im Bereich von 10 bis 20 € Monatsgebühr. Aber der Admin-Bereich hat mir dort immer gefallen.

    • gurkcity sagt:

      Danke für das Feedback. Wir werden den Webhoster beobachten. Aktuell haben wir auch einige Kunden, die ebenfalls bei Hosteurope sind. Werde dort mal die Leistungsfähigkeit checken.

  4. Ron sagt:

    Wir hosten unsere Kunden über all-inkl.
    Der Support reagiert an sich in Echtzeit auch Prestahop läuft wenngleich die Performance – speziell das Backend der 1.6 Version generell wohl unter der 1.5 Version liegt. Ihr schreibt hier von Konfigsorgen und den nicht vorhandenen Schreibrechten über FTP -kann ich nicht bestätigen. Man kann PS auch problemlos installieren mit etwas Nachjusitierung in der htaccess. Ich finde den Test hier daher nicht wirklich sinnvoll, denn mich und manch anderere interessiert eher die Performance. Könnt ihr das entsprechend mal hier auf den aktuellen 2015 er Stand bringen?
    Danke und Gruß
    Juicydesign Berlin

    • gurkcity sagt:

      Bei all-inkl gibt es das wwwrun-Problem, und da liegt die Knackwurst: entweder hat man die Rechte von PHP/Webserver oder die des FTP Users. Dieses Problem haben viele PrestaShop-all-inkl Kunden und wir bekommen regelmäßig Hilferufe, dass es dort nicht funktionieren würde. Daher werden wir dieses Statement auch nicht ändern.

  5. Ron sagt:

    … das beantwortet nicht meine Nachfrage zu den Performanceunterschieden, die für die Prestashop-Hosterauswahl primärer sind als von Hand ein paar Stellschrauben drehen zu müssen… Ich bin generell bei all-inkl zufrieden, dennoch ist das PS 1.6 deutlich langsam bzw. träge. Die Frage ist, ob es am Provider liegt oder an der schlechten Architektur von PS. PS empfiehlt ja selbst Memtools, die leider unter WH-Verträgen nicht und nur bei Serverpaketen installierbar sind. Ich finde das hier gut, dass man Vergleiche anstellt aber die sollten sich doch auf die Performance konzentrieren und ob ein System überhaupt läuft. Ich verstehe nicht was das wwwrun-Problem für ein Problem darstellt – gibts da ein Praxisszenario um das zu verstehen, was manchem Webmaster da genau stört? Alles was man braucht läuft, Themes, Module und Co lassen sich über das BE konfigurieren und installieren.

    • gurkcity sagt:

      Wir brauchen an dieser Stelle nicht weiter auf das wwwrun-Problem einzugehen. Hierzu gibt es genügend Infos im Netz zu finden. Die Performance bei unterschiedlichen Providern können Sie gerne analysieren und Ihre Ergebnisse hier veröffentlichen. Jeder hat auch andere Schwerpunkte und Vorlieben, dies gilt nicht nur für das Shopsystem, sondern auch die Provider. An dieser Stelle geben wir Tipps und Erfahrungen weiter und wer ein Webhosting Paket sucht, sollte bei den genannten Providern eher vorsichtig sein.
      In den letzten Wochen setzen wir verstärkt bei PrestaShop-Projekten auf Hetzner, da dies ein solider Provider ist und wir dort nur sehr selten Probleme haben. Der Support ist sehr kompetent und es gibt kein wwwrun-Problem. Für den Einstieg kann man hierbei nichts verkehrt machen. Performanceseitig wird sich in PS 1.6.1.0 einiges noch ändern: http://build.prestashop.com/news/prestashop-1-6-1-0-performances/

  6. Enrico sagt:

    Danke für die tollen Infos und Erfahrungen. Ich habe hier einen Beitrag verfasst, wo über 88 (!) Hosting Anbieter verglichen werden http://enrico-schuetze.com/webhosting-anbieter-ueber-88-hosting-anbieter-im-vergleich-inklusive-testberichte/

    • gurkcity sagt:

      Hallo Herr Schütze,
      vielen Dank für den Link. Es ist immer gut, wenn sich die Shopbetreiber das passende Paket einfach finden können.
      Mit freundlichen Grüßen
      Chris Gurk

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.