Gestaltung der Bestellseite in PrestaShop 1.4 5. Juni 2012

Mit der Umbenennung des Buttons in „zahlungspflichtig bestellen“ oder „kaufen“ wird nur ein Aspekt der neuen gesetzlichen Anforderungen für Shopbetreiber (sogenannte Button-Lösung) erfüllt. Vielmehr geht es im zweiten Schritt um die Umgestaltung der Bestellseite. Diese wird auch letzte Seite im Bestellprozess, Bestellübersicht oder auch Bestellzusammenfassung genannt.

Weitere Informationspflichten für Onlineshops

Auf der Bestellseite sind weitere Informationspflichten für Online-Shops gefordert. Dies wird auch ausführlich im shopbetreiber-blog.de [1] diskutiert. Damit man dem Gesetz nachkommt (§ 312g Abs. 2 BGB n.F.) müssen unmittelbar bevor der Kunde seine Bestellung aufgibt, diese vier Informationspflichten erfüllt werden:

  1. alle wesentlichen Merkmale der Ware (oder Dienstleistung)
  2. Gesamtpreis
  3. zusätzlich anfallende Versandkosten
  4. Mindestlaufzeit des Vertrages (bei Abonnements)

Das Gesetz fordert zudem, dass sich alle Elemente in der Nähe und oberhalb des Bestellbuttons befinden müssen und optisch nicht voneinander getrennt werden dürfen.

Umsetzung in PrestaShop

Für PrestaShop gibt es momentan noch keine venünftige Lösung, wie dies korrekt umgesetzt werden kann. Wir hoffen darauf, in naher Zukunft eine ordentlich Implementierung der Bestellseite präsentieren zu können. Ein Hauptproblem sind die Zahlungsmodule, die sich in den letzten Schritt einklinken. Der One-Page-Checkout bietet zwar schon eine einigermaßen brauchbare Lösung, ist aber auch bei diesen Anforderungen nicht mehr akzeptabel.

Im Idealzustand gibt es eine Bestellübersicht / Bestellzusammenfassung in dieser Reihenfolge:

  1. Auflistung der Versand- und Lieferadresse
  2. Auflistung der Lieferanten und gewählten Zahlmethode
  3. evtl. Nachricht / Kommentar des Kunden
  4. AGB / Widerrufsrecht (besser mit Checkbox)
  5. Produktübersicht mit allen notwendigen Details und Infos zu Ausführung etc. was das Produkt auszeichnet

Die Pflichtinformationen sind zudem noch so zu gestalten, dass diese hervorgehoben sind.

Wir uns mal an einen Entwurf der Bestellseite für PrestaShop gewagt, der viele wenn auch nicht alle Details dieser Anforderungen berücksichtigt. Die PrestaShop Bestellübersicht könnte in Zukunft so aussehen:

Bestellseite akzeptabel mit Button-Lösung im PrestaShop

Dies ist sicherlich noch kein 100%ig rechtssicherer Entwurf und würden uns freuen, wenn Sie mit uns hierüber diskutieren, was man besser machen könnte.

Was müssen also Shopbetreiber tun?

Um diese Lösung in Zukunft zu erreichen, kommen Shopbetreiber nicht darum, die eigenen Template-Dateien der Themes anzupassen. Welche Funktionen in den Core von PrestaShop einfließen, steht momentan noch völlig offen. Daher bleibt zu hoffen, dass bald eine Lösung präsentiert werden kann. Einige Lösungen haben wir miteinander verglichen [3] und versuchen damit Shopbetreiber über die aktuelle Situation aufzuklären.

Wir sind gespannt, wie in Zukunft rechtssichere Shops tatsächlich aussehen werden.Auf jeden Fall ist es derzeit ein heiß diskutiertes Thema.

Wir werden an dieser Stelle berichten, wie es bei PrestaShop hiermit weitergeht und werden auf die zukünftigen Lösungen verlinken.

 

Weiterführende Links zum Thema

[1] Shopbetreiber-Blog.de: Button-Lösung: Wie muss die Bestellseite künftig aussehen?

[2] Neue Anforderungen für Shopbetreiber: die Button-Lösung im PrestaShop

[3] Button-Lösungen für PrestaShop 1.4.x im Vergleich

 

Hat Ihnen der Artikel gefallen?

Wir würden uns sehr darüber freuen, wenn Sie diesen Artikel auf Google+ oder Facebook teilen.

Filed under: Aktuelles,PrestaShop für Deutschland,Tipps — gurkcity @ 12:53

4 Antworten zu “Gestaltung der Bestellseite in PrestaShop 1.4”

  1. Sehr guter Bericht! Wir betreiben auch einen PrestaShop & warten auch auf eine vernünftige Lösung. Hoffen wir mal, dass Prestashop da nachgebessert wird, ansonsten sind wir leider gezwungen auf ein anderes Shopsystem umzusteigen. Se la vie PrestaShop…

    • gurkcity sagt:

      Ich bezweifle, dass da von offizieller Seite etwas vernünftiges kommt. Für PrestaShop 1.4 gibt es aber germaNext und GC German als Module, die beide etwas unterschiedlich funktionieren.

  2. Sepi sagt:

    Hallo, ihr hattet letzte Woche einen speziellen hosting provider erwähnt der gut wäre. ich bin jetzt bei 1-und-1 und moechte umziehen.

    Danke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.