Neues Modul zur Verbesserung der Rechtssicherheit für PrestaShop 1.6 21. März 2014

Es wird zukünftig für PrestaShop 1.6 weder GC German noch germaNext geben, sondern ein neues Modul, welches die Rechtssicherheit in PrestaShop verbessert und damit die Grundlagen für den rechtssicheren Betrieb von PrestaShop in Deutschland schafft.

PrestaShop 1.6 wurde zwar diese Woche veröffentlicht und viele Unternehmen möchten ihr Shopsystem auf die aktuelle Version upgraden. Allerdings raten wir momentan davon ab, denn es gibt für das brandheiße Shopsystem PrestaShop 1.6 für Deutschland, genau genommen europaweit, keine rechtssichere Lösung.

Aufgrund der kommenden EU-Verbraucherrichtlinie und den Anforderungen an das Shopsystem wird aktuell an einem gemeinsamen Nachfolger für germaNext (Silbersaiten) und GC German (Onlineshop-Module), den beiden deutschen Modullösungen zur Verbesserung der Rechtssicherheit, entwickelt. Die gute Nachricht ist, dass PrestaShop gemeinsam mit Silbersaiten und Gurkcity eine Schnittstelle entwickelt hat, die zukünftig im Shopsystem und damit auch in allen kompatiblen Templates direkt integriert sein wird. Einhergehend wird es neue Hooks geben, in denen sich länderspezifische Anforderungen im Shopsystem über Module ergänzen lassen.

Silbersaiten mit Onlineshop-Module.deSilbersaiten und Gurkcity haben sich am 12. März darauf verständigt, nur noch ein einziges Modul auf den deutschen Markt zu bringen, das auf die speziellen Bedürfnisse deutscher Shopbetreiber eingeht. Das hat für Sie als Shopbetreiber eine Menge Vorteile, denn eine einheitliche Lösung für den deutschen Markt, die kostenlos und unter Open Source zur Verfügung gestellt wird, wird eine höhere Akzeptanz bekommen. Und mit einer größeren Verbreitung wird die Lösung auch stabiler. Jeder ist in der Lage, zu der neuen Modullösung beizutragen. Sie werden dieses Modul in allen für Deutschland relevanten Marktplätzen und auf Github finden.

Das Modul wird nur die Grundlagen der Rechtsanforderungen in Deutschland abdecken. Auf weitere Komfortfeatures wird bewusst verzichtet. Dadurch können Fremdthemes und Drittanbieter Templates wesentlich besser angepasst werden. Das Ziel ist es, dass Templates in Zukunft bereits von den Herstellern auf die neuen Hooks ausgerichtet sind.

Der Erscheinungstermin des neuen einheitlichen Deutschland/EU Moduls steht noch nicht fest, eine erste Betaversion wird aber voraussichtlich vor Ostern 2014 fertig sein. Bis Sommer und mit Inkrafttreten der EU-Richtlinie plant PrestaShop die Umsetzung der neuen Hooks und der Schnittstelle.

Bis dahin bitten wir alle deutschen Shopbetreiber noch um Geduld.

Diskussionen, Fragen und Anregungen bitte im PrestaShop-Forum.

sil-osm

Kommentare sind geschlossen.